Die richtige Pflege und Wartung eines Luftentfeuchters

Ob für Haus und Hof, in Werkstatt und Büro, in Museen, Archiven und Bibliotheken oder gar in der Industrie – Luftentfeuchter entziehen der Luft überschüssige Feuchtigkeit.

Um eine lange Lebensdauer und einen störungsfreien Gerätebetrieb zu gewährleisten, ist eine regelmäßige Pflege und Wartung unerlässlich.

Die richtige Pflege und Wartung eines Luftentfeuchters

Bevor Sie jedoch mit den Reinigungsarbeiten beginnen, muss der Luftentfeuchter auf Umgebungstemperatur abgekühlt und die Verbindung zwischen Gerät und Spannungsquelle getrennt sein.

Generell sollten Sie den Luftentfeuchter nach jedem längerem Einsatz, mindestens aber einmal im Jahr, einem Check unterziehen und ihn von außen gründlich reinigen.

Nutzen Sie dabei weder einen Wasserstrahl noch alkohol- oder lösungsmittelhaltige Reinigungsmittel. Ein trockenes oder leicht angefeuchtetes handelsübliches Staubreinigungstuch ist völlig ausreichend, um das Gerät von Staub zu befreien und sonstige Ablagerungen zu beseitigen. Sollte der Luftentfeuchter stark verschmutzt sein, verwenden Sie am besten das vom Hersteller für das Gerät empfohlenen Reinigungsmittel.

Sofern der Luftentfeuchter über einen Wassertank verfügt, reinigen Sie diesen ebenfalls regelmäßig, um Ablagerungen und Bakterienbildung zu verhindern.

Pflege und Wartung von Kleingeräten

Bei Kleingeräten, die z.B. bei Ihnen zu Hause oder im Büro eingesetzt werden und weniger als 3 kg Kältemittel enthalten, können Sie die Arbeiten leicht selbst vornehmen. Zusätzlich zu den oben bereits genannten Hinweisen sollten Luftfilter und Pumpe regelmäßig gesäubert werden.

Ersterer am besten unter fließendem Wasser oder mithilfe des Staubsaugers. Reinigen Sie den Luftfilter alle 3 Monate. Bei Räumen mit hohem Staubanteil sollte das Reinigungsintervall auf 2-4Wochen verkürzt werden. Bei Bedarf können Sie den Luftfilter auch ersetzen.

Bei Geräten mit eingebauter Pumpe muss häufig das Gehäuse zur Reinigung geöffnet werden, was nur durch fachlich unterwiesenes Personal erfolgen darf. Gleiches gilt für die Reinigung von Verdampfer und Kondensatwanne.

Pflege und Wartung von Großgeräten

Bei Großgeräten, wie Sie beispielsweise in der Industrie zum Einsatz kommen, dürfen Inspektions- und Wartungsarbeiten nur durch autorisierte Fachbetriebe durchgeführt werden.

Hier ist auch gesetzlich vorgeschrieben, in welchem zeitlichen Abstand die Geräte zu reinigen sind.

Wichtiger Hinweise zum Recycling

Gemäß den gesetzlichen bzw. örtlich geltenden Vorschriften muss das im Gerät befindliche Kältemittel bzw. Öl-Gemisch sachgerecht entsorgt werden.

Der Luftentfeuchter an sich darf am Ende seiner Lebensdauer auch nicht über den normalen Haushaltsabfall entsorgt werden. Erkundigen Sie sich nach Sammelpunkten für recycelte, elektrische und elektronische Altgeräte.

Fazit

Reinigen Sie Ihren Luftentfeuchter in regelmäßigen Abständen. Er wird es Ihnen mit langer Lebensdauer und störungsfreiem Betrieb danken.

Haben Sie Fragen zur richtigen Wartung und Pflege Ihres Modells, so finden Sie die Antworten in den meisten Fällen in der mitgelieferten Bedienungsanleitung.

Sollte Ihr Luftentfeuchter in die Jahre gekommen sein und Sie entscheiden sich für eine Entsorgung, dann denken Sie bitte daran, den nächsten Recyclinghof in Ihrer Umgebung aufzusuchen. Die meisten Werkstoffe sind wiederverwertbar. Mit der richtigen Entsorgung von Altgeräten leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Teile diesen Beitrag