Sanitär, Anschlüsse und Heizung – Unser Hausbau Tagebuch Teil 4

Im dritten Teil meines Hausbau-Tagebuchs wurde unser Neubau für den Winter fit gemacht. Dach, Fenster und Fassade sind gekommen.

Nun ging es im Haus mit dem Ausbau weiter und dabei wurden wichtige Entscheidungen für Elektrik und Sanitär getroffen.

Zudem wurde die Fussbodenheizung verlegt.

Sanitär Anschlüsse

Sanitär Anschlüsse - HausbauIm Sanitär-Bereich hat die Baufirma die wichtigsten Anschlüsse verlegt. So wurden z.B. die Abwasser-Anschlüsse für die Duschen eingebracht und die Toiletten installiert.

Zudem haben wir uns mit der Sanitärfirma über den Aufbau der Küche unterhalten und die Anschlüsse für die Spülmaschinen und die nötigen Abflüsse festgelegt.

Das war insgesamt nicht schwer, da wir ja schon vorher ziemlich genau wussten, wo was stehen soll. So waren die Entscheidungen über die Anordnung in den Bädern schon bei der Planung gefallen. Und natürlich hatten wir uns mittlerweile eine Küche gekauft und wussten, welche Anschlüsse wo sein mussten.

Dennoch war es interessant zu sehen, wie diese Anschlüsse gelegt werden.

Elektro-Anschlüsse

Die Elektrik hatten wir selber vergeben und nicht über die Hausbau-Firma machen lassen. Der Grund dafür war, dass wir schon bei unserem Privathaus die Erfahrungen gemacht hatten, dass man viel mehr Steckdosen benötigt, als standardmäßig dabei sind.

Hinzu kam bei unserem Bürohaus, dass wir ein hausweites Netzwerk benötigten, eine zentrale Einbruch- und Feuer-Alarmanlage geplant hatten und zudem im ganzen Haus elektrische Rollläden einbauen wollen.

Es war also eine Menge Elektrik notwendig und da haben wir dann lieber einen Elektriker aus dem Ort genommen, mit dem man sich schnell absprechen konnte, als einen Subunternehmer der Baufirma, der von weit her kam.

Deshalb sind wir auch nochmal alle Räume mit dem Elektriker abgegangen und haben alle Anschlüsse besprochen. Das hat etwas Zeit gekostet, aber es war wichtig.

Herausgekommen sind dabei dann eine Menge Kabel, die unter der am Boden verlegt wurden.

Anschlüsse Elektrik - Hausbau

Ich kann jedem Häuslebauer nur empfehlen, sich intensiv mit der Elektrik bereits bei der Planung zu beschäftigen. Nach meinen Erfahrungen ist das der Bereich, bei dem es die meisten Änderungen und Erweiterungen gibt.

Wenn man diese allerdings erst während des Hausbaus vornimmt, ist manches nicht mehr möglich und zudem wird es dann deutlich teurer, als wenn man es bereits bei der Planung vor dem Vertragsabschluss mit reinnimmt.

Heizung

Wir hatten uns für eine Fussbodenheizung entschieden, was eigentlich von vornherein feststand. Schließlich wollten wir sicherstellen, dass der Neubau auch später noch attraktiv ist, auch wenn dieser evtl. mal nicht als Büro genutzt werden soll.

Das Verlegen der Fussbodenheizung fand statt, nachdem die Elektrik- und Sanitär-Anschlüsse fertig waren.

Dabei gab es eine interessante Begebenheit. Eines Abends fuhren wir nochmal an der Baustelle vorbei und dort stand ein uns unbekannter Transporter. Dieser hatte ein polnisches Kennzeichen, was uns stutzig gemacht hat. Also sind wir einfach mal hingegangen und haben an die Scheibe geklopft.

Da saß tatsächlich jemand drin, der sich schon zum Schlafen bereit gemacht hat. In einer netten Unterhaltung erzählte er uns, dass er direkt aus Polen kam und die Dämmung für die Fussbodenheizung dabei hatte. Da aber die Sanitärfirma erst wieder am nächsten Morgen auf der Baustelle war, musste er die Nacht im Auto verbringen. Kein leichter Job.

Ein wenig geflucht haben die Mitarbeiter der Sanitärfirma dann aber doch noch, da die Elektrokabel teilweise ein wenig hoch waren, besonders wenn sich diese kreuzten. Aber sie haben es hinbekommen und überall, außer im Hauswirtschaftsraum, die Heizkreise verlegt.

Fussboden Heizung - Hausbau Anschlüsse

Fertig für den Estrich

Damit waren die Vorbereitungen „unter dem Fussboden“ abgeschlossen und es konnte der Estrichboden kommen.

Darüber berichte ich im nächsten Teil meines Hausbau-Tagebuchs.

Teile diesen Beitrag